2e5f9f951ea924e81182a84b55bd6fdf.png

„Und es wurde Licht“

2e5f9f951ea924e81182a84b55bd6fdf.png
Designer Interieur Melanie Trinkwell

MÉLANIE TRINKWELL

INNENARCHITEKTIN, MWELL STUDIO


Die Tage werden immer kürzer und es ist an der Zeit, über Leuchten zu sprechen. Ein Thema, das bei jedem Einrichtungsprojekt von entscheidender Bedeutung ist und vielen von uns Angst macht. Der Beweis? Die nackten Glühbirnen, die noch ein paar Jahre nach dem Umzug bei uns von der Decke hängen … Der berühmte dänische Designer Poul Henningsen zog uns damit schon vor hundert Jahren auf: „Möbel, Stile und Teppiche sind unwichtig im Vergleich zur Platzierung der Beleuchtung. Diese kostet nichts, setzt aber eine gewisse Kultiviertheit voraus.“ Machen Sie sich also bereit für Ihr eigenes „Fiat Lux“ …

Gebrauchsanweisung für die Beleuchtung

Fangen wir mit dem an, was für ein gelungenes Beleuchtungsprojekt stets von entscheidender Bedeutung ist: Lichtquellen, mit denen man überall einzelne Bereiche, Gegenstände oder Deko-Objekte hervorheben, kurz, eine Geschichte erzählen kann … Probieren Sie einmal das folgende, unterhaltsame Experiment: Verändern Sie die Platzierung einer Lampe und beobachten Sie, wie dies dem Raum eine ganz andere Atmosphäre verleiht.


Die ideale Beleuchtung besteht aus einer oder zwei Hauptlichtquellen an der Decke, kombiniert mit mehreren kleinen in den Ecken des Zimmers. Hängen Sie die Leuchten dort, wo dies erforderlich ist, möglichst über Tischen oder mitten im Raum auf (in einem Schlafzimmer braucht man Deckenleuchten nicht unbedingt, in einem Ankleidezimmer auf jeden Fall!). Die in einem Eingangsbereich aufgehängte Leuchte gibt für die ganze Wohnung den Ton an. Damit sie die beabsichtigte Wirkung hat, müssen Sie auf eine ausreichende Deckenhöhe achten. Vergessen Sie in einem Kinderzimmer Beleuchtung, die zu albern wirkt, und gönnen Sie Ihrem kleinen Liebling ein schönes, zeitloses Modell. Es wird ihn viele Jahre begleiten und gleichzeitig dem Zimmer eine besondere Note geben (auf diese Weise können Sie bei Ihrem Nachwuchs auch das Interesse für Design wecken …). Was Wandleuchten betrifft, so erzielt man immer eine hübschere Wirkung, wenn man sie etwas tiefer an der Wand platziert; die Beleuchtung wird dadurch nur gemütlicher.

La Lumiere Fut

Fotokredit : Kari Shua – Sanfte, indirekte Beleuchtung

Achtung: Zum Teufel mit Spots, die eine „Laden“-Stimmung schaffen und jeden noch so geschmackvoll eingerichteten Ort einfallslos erscheinen lassen! Leuchtmittel in verschiedenen Stärken sind für einen Raum wesentlich; sie ermöglichen es, die Atmosphäre abhängig von Ihrer Laune und der Tageszeit zu verändern. Abends wünschen Sie sich zum Beispiel vielleicht etwas „Cocooning“ und schalten nur eine einzige Leuchte ein, diejenige, die Ihnen guttut. Ich muss Sie bestimmt nicht daran erinnern, dass man seine biologische Uhr stets auf das Zubettgehen vorbereiten sollte, indem man den Raum in ein Halbdunkel versetzt, wie bei Kerzenschein …


Die Auswahl des Zubehörs


In Anbetracht der zurzeit auf dem Markt verfügbaren Vielfalt an Lampen ist es nur natürlich, wenn Sie Ihre Beleuchtung als DIY-Version selbst zusammenstellen. Nehmen Sie zum Beispiel die schönen, mit bunten Stoffen überzogenen Kabel. Sie werden als Meterware verkauft und Sie müssen sich damit bei einem Renovierungsvorhaben nicht mehr mit der einzigen vorhandenen Stromabführung begnügen, sondern können die Kabel so verlegen, wie es Ihnen passt. In den Geschäften sind auch jede Menge Schalter erhältlich. (Ich selbst schwärme für Modelle aus Bakelit, die jedem erdenklichen Raum sofort sein eigenes Gepräge geben.)

Heute gibt es LED-Leuchtmittel im Stil der Lampen von früher: Sie haben die gleiche Leuchtkraft und entsprechende Glasformen; durch Halbleiter-Filamente wirken sie optisch außerdem wie Glühbirnen. Dabei verbrauchen sie deutlich weniger Strom und fühlen sich nicht unangenehm heiß an, wenn man sie berührt. Apropos Hitze: Das andere entscheidende Element bei der Wahl Ihrer LEDs ist die Farbe; sie trägt die unpassende Bezeichnung … Temperatur! Dieser Parameter, der in Kelvin (K) angegeben wird, bestimmt die Lichtfarbe, mit anderen Worten, ob die Lampe „kalt“ oder „warm“ wirkt. Paradoxerweise ist das Licht „wärmer“, das heißt gelb/orange, je niedriger dieser Wert ist! Umgekehrt steht eine hohe Kelvinzahl für ein weißes/blaues Licht, ganz wie bei den Sternen, die am Firmament leuchten …


Für eine möglichst gleichmäßige Ausleuchtung gibt es einen kleinen Trick: Wählen Sie ein birnenförmiges Standard-Leuchtmittel, das in einer kugelförmigen Leuchte sitzt (für eine dekorative Wirkung mit sichtbarem Leuchtmittel). Mit einem konischen Leuchtmittel betont man dagegen eher einen bestimmten Bereich oder einen einzelnen Gegenstand.

Die Wahl der Leuchte


Machen Sie es wie die großen Redner, die es verstehen, ihr Publikum durch lange Augenblicke des Schweigens in ihren Bann zu ziehen, und haben Sie keine Angst, einige Ecken in Ihren Räumen dunkel zu lassen: Diese werden dem Zimmer eine „verführerische“, ja sogar eine „sexy“ Atmosphäre verleihen. Probieren Sie übrigens einmal, die Größe eines Raumes auszuweiten, indem Sie ihm eine XXL-Leuchte gönnen. (Das Gegenteil gilt weniger: Von einer kleinen Leuchte in einem großen Zimmer werden Sie enttäuscht sein …)


Eine schöne Beleuchtung verschafft uns Wohlbefinden und lässt uns im Alltag zur Ruhe kommen; sie interagiert auf subtile Weise mit der Stimmung der Bewohner der Räumlichkeiten. Erinnern wir uns daran, welche Gefühle wir unbewusst mit den sogenannten „Neon “-Röhren verbinden, die kalt und fahl in den tristen Küchen unserer Großmütter an den Wänden hingen. Die gleichen Leuchtröhren erhellen, ohne zu blenden, und wärmen uns das Herz, wenn wir mit ihrer Hilfe die Arbeit von Künstlern und Designern bewundern können, die in ihren Werkstätten bei der Arbeit sind …


Um die perfekte Lampe ausfindig zu machen, müssen Sie sich also den Kopf zerbrechen! Und kaufen Sie bitte nicht einfach die gleichen Leuchten, wie sie jedermann zu Hause hat. Heutzutage bieten zahlreiche Kunsthandwerker ihre Kreationen online zu erschwinglichen Preisen an. Seien Sie also neugierig!

Louis Poulsen Lampadaire Ph

Fotokredit : Louis Poulsen – Stehleuchte PH 3 ½ – 2 ½


Lesen Sie weiter mit:
Wow Effect Un Détail Qui Change Tout

Encore un de ces anglicismes bien sentis dont les Anglo-saxons, au tempérament si enjoué, ont le secret… L’effet „waouh“ – et non pas „Yahoo!“ comme le dit avec amusement ma grand-mère qui vient de faire ses premiers pas sur Internet – c’est donc la „surprise mêlée d’admiration“, dixit le dictionnaire Larousse. Comment faire pour atteindre ce graal en matière d’aménagement intérieur ? Voici quelques pistes qui, espérons-le, provoqueront chez vous l’effet „aha“ (ou „eureka“ si vous préférez !).

Geschrieben von: Mélanie Trinkwell, Designer d’intérieur

Sven Mieke Pour Optimiser Espace On Pense à Travailler Sur Plan

Avec un peu d’ingéniosité, les rangements peuvent se faire discrets. La contrainte est souvent vectrice de créativité, même si les mètres carrés font défaut. Alors ouvrez grand votre esprit, suivez ces quelques astuces et savourez ces nouveaux gains de place…

Geschrieben von: Mélanie Trinkwell, Designer d’intérieur

Mathilde Merlin Une Chambre Enfant Personnalisée

Une chambre d’enfant personnalisée et bien rangée ? Un doux rêve qui n’existe que dans les magazines…. Non, cher-e lecteur-trice : un défi à relever avec l’aide de votre enfant ! Voici comment parvenir à un résultat harmonieux qui vous conviendra à tous les deux. Au programme, écoute, bienveillance et bricolage. Une expérience à tenter entre 4 et 10 ans.

Geschrieben von: Mélanie Trinkwell, Designer d’intérieur

Möchten Sie auf der HOME EXPO 2020 ausstellen?

Demandez à être recontacté par nos équipes pour plus d'information…

Möchten Sie die einzigartige Präsenz der HOME EXPO nutzen, um für Ihre Marke zu werben?

Seien Sie mit unseren Sponsoring-Lösungen für Aussteller und Messebesucher sichtbar. Fragen Sie unsere Teams nach Informationen …

Sie benötigen weitere Informationen?

Envoyez-nous Direktive un E-Mail über le formulaire ci-Joint. Nous vous recontacterons dans les meilleurs délais.

Centre Des Congrés Luxembourg